|Venen

 

Die hormonelle Prädisposition der Frau, verglichen mit dem Mann, ist nicht nur häufiger für eine Bindegewebsschwäche, sondern auch für “Krampfadern” verantwortlich.

 

Die Erbanlage, langes Stehen, Rauchen und Gewichtsschwankungen (Schwangerschaft) vervollständigen das Spektrum der Risikofaktoren.

 

Wichtig ist, dass es sich hier nicht um ein kosmetisches Problem handelt, sondern um eine medizinische Indikation (Thrombose- /Emboliegefahr, offene Beine).

 

| Venenoperation

| Besenreiserbehandlungen mit Laser oder Schaumsklerosierung